Hier erfolgen Informationen zum aktuellen Stand der Dinge. Die ältesten Informationen befinden sich unten auf dieser Seite, die aktuellsten Informationen oben. Für den Verlauf also von unten nach oben lesen 🙂

Übersicht / aktueller Stand der Dinge Mai 2022

Die Zeichnungsfrist für die Petition ist abgelaufen. Es haben 1.142 Personen gezeichnet, davon 421 aus Alzey. Das als relevant angesehene Quorum wird damit deutlich überschritten. Dafür ein herzliches DANKE!

Wie geht es weiter?

Die finale Abstimmung im Stadtrat über das „Ob“ und „Wie“ der Erweiterung des IG Ost steht noch aus. Es ist noch nichts entschieden! Durch den Druck aus der Öffentlichkeit, (auch durch SIE!), erwägt die Erschließungsgesellschaft Alzey (EGA) Nachbesserungen, z. B. eine stärkere Begrünung der z. T. leicht verbreiterten Grünstreifen. Das besonders kritisierte Verkehrsgutachten wird derzeit überarbeitet. Ursprünglich wurden die Verkehrsströme für 7.000 neue Beschäftigte berechnet. Diese Planungsgrundlage wurde geändert und auf nun 1600-2000 neue Beschäftigte. Dadurch soll die Gültigkeit des alten Verkehrsgutachtens angeblich erhalten bleiben. Diese krasse Änderung stieß bei der Bevölkerung und bei Teilen des Stadtrates auf großes Unverständnis. Derzeit wird weiter am Verkehrsgutachten gearbeitet, der Termin für die Fertigstellung ist nicht bekannt. Die damit verbundenen Stadtrats- und Bauausschusstermine wurden zweimal abgesagt. Über diese und weitere  Themen wurden zunächst die Stadtrats-Fraktionen sowie die betroffenen Orts- und Gemeinderäte in nicht öffentlichen Sitzungen von der EGA informiert. Die IG Holzweg wurde weder zu diesen Sitzungen zugelassen noch wurde ihr eine eigene Sitzung angeboten, obwohl beides ausdrücklich angefragt war. In der darauf folgenden Stadtratssitzung, die als Live-Stream öffentlich übertragen wurde, wurden zwar Bürgerfragen und Antworten von EGA und Verwaltung vorgelesen https://alzey.more-rubin1.de/meeting.php?sid=2022-SR-87&suchbegriffe=&select_koerperschaft=&select_gremium=&datum_von=2015-01-15&datum_bis=2022-12-15&entry=30&sort=&kriterium=si. Es waren allerdings keine Rückfragen möglich und die Antworten sehen wir größtenteils als unzureichend an. Damit wurde der klare Kurs der Verwaltung beibehalten, einen Dialog mit den Betroffenen und der Bevölkerung zu verhindern.

Klärungs- und Verbesserungebedarf sehen wir immer noch in folgenden Punkten:

  • Die Verkehrssituation am Köbig-Kreisel bleibt auf Stufe E => nahe am Verkehrszusammenbruch! An bis zu 50 Spitzentagen kann es bei Stufe E sogar tatsächlich zum Kollaps kommen!
  • Dachbegrünung wird als Ausgleichsfläche angerechnet, aber die Ausführung ist nicht festgelegt, d. h. es ist auch eine Minimalst-Variante mit wenig Nutzen für Klima und Hochwasserschutz zulässig. Außerdem sind auch weitere Ausgleichsflächen weitab vom IG erlaubt, damit könnten die positiven Auswirkungen auf die IG-Nachbarschaft völlig entfallen.
  • Es liegt der Öffentlichkeit keine Dimensionierung der Regenwasserrückhaltung vor. Es besteht immer noch ein zusätzliches Hochwasserriskio an Selz und Weidasserbach.
  • Die Gebäudehöhen sind zwar neu auf 25 m begrenzt, aber die Geländeoberfläche wird neu gestaltet, so dass die absolute Höhe durchaus so bleiben kann wie zuvor und die Gebäude ebenso erdrückend bleiben können.
  • In den mit viel Grün geschmückten Visualisierungen der EGA sind große Flächen als unbebaut dargestellt, obwohl sie im Bebauungsplan liegen. Auf Rückfrage der IG Holzweg hieß es, dass es für diese Flächen noch keine Interessenten gibt und deshalb die Gebäudeform nicht bekannt sei. Aus unserer Sicht sollte dann jedoch ein Beispiel-Gebäude gezeigt werden statt die Fläche Grün = leer zu lassen. Alles andere ist irreführend.

Bitte wirken Sie auf Ihre Stadtratsmitglieder ein, dass es nicht zu einem „Abnicken“, sondern zu einem kritischen Hinterfragen der Absichten der EGA kommt. Seitens der EGA wird gerne von „Nachhaltigkeit“, „Wirtschaftlichkeit“, „sprudelnde Steuereinahmen“, „Branchenmix“ gesprochen. Leider wird diese blumige Rhetorik nicht durch solide Planung und transparentes, klares Management belegt. Denn zu den konkreten Zielen, wie die Nachhaltigkeit erreicht werden soll, wie die Wirtschaftlichkeitsberechnungen für die Stadt aussehen, welche Unternehmen denn nun im Branchenmix enthalten sind oder wie hoch die erwarteten Steuereinnahmen sind und was die Stadt damit konkret vor hat, dazu erhält man keine Antworten. Auch ist uns kein Konzept bekannt, wie man den Bedürfnissen der Familien, die sich mit den vielen neuen Arbeitsplätzen in Alzey ansiedeln sollen, Rechnung trägt (Wohnraum, Kita, Nahverkehr etc.). Fragen Sie konkret nach!

Es sind nur ein paar Leute, die über wirklich weitreichende und tiefgehende Folgen für die Umwelt und viele viele betroffene Menschen entscheiden. Und die übergroße Mehrheit der Entscheider ist durch ihre Wohnlage geringer betroffen von Hochwasser, Hitze, Lärm, Verschandelung etc. als die direkten Anwohner. Es bleibt sehr beunruhigend, dass der gesamte Entwicklungsprozess einschließlich der Ansiedlungs-Verhandlungen und -Entscheidungen  weitgehend von Unternehmen bestimmt wird. Auch wenn diese „regional“ sind und es „langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit“ gibt, so unterliegt deren gesamtes Handeln den Gesichtspunkten der Wirtschaftlichkeit. Diese Interessen sind aber teilweise deutlich unterschiedlich von denen der gesamten Gesellschaft.

Es geht nicht nur um unsere Zukunft, sondern insbesondere auch um die nächsten Generationen. Wenn die Erweiterung gebaut wurde, gibt es kein Zurück. Deshalb müssen die Vorteile und die Nachteile der Erweiterung des IG Ost gründlich und sehr gut abgewogen werden. Dazu braucht es endlich einen Dialog mit der Bevölkerung und den Betroffenen. Sprechen Sie Ihren Stadtrat an: https://alzey.more-rubin1.de/gremien_pers.php?submenu=3&Kuerzel=SR&entrygremien=0&sortgremien=Bezeichnung 

Ihre IG Holzweg

Ankündigung: Infostand der IG Holzweg am Samstag, 26.2.2022
Die IG Holzweg wird am Samstag, den 26. Februar 2022 über ihre Aktivitäten mit einem Infostand in der Antoniterstraße (Fußgängerzone) auf Höhe der Deutschen Bank, gegenüber Bäckerei Werner, in Alzey informieren. Neben einer Darstellung der massiven Baufenster auf einem Großplakat, der Reichung von Flyern und Baumsamen zum Mitnehmen stehen die Mitglieder der IG Holzweg den interessierten Bürgern und Bürgerinnen für Gespräche von 10:00 – 13:00 Uhr zur Verfügung.

16.02.22: Das planen die Alzeyer Linken für 2022: Industriegebiet, Stadthalle, Frauen- und Parkhaus: Was die Alzeyer Linken im Stadtraf für dieses Jahr auf der Agenda haben.

Inhaltlicher Auszug: Die Linken sind gegen die geplante Erweiterung des Industriegebiets Ost. Sie möchten die Bürgerinitiativen und Stadtteile unterstützen, all diejenigen, die nach eigener Angabe darunter leiden werden, wenn die Erweiterung kommt. „Wir planen die Erweiterung des Industriegebietes und auf der anderen Seite stehen im jetzigen Gebiet Flächen leer?“, das passt für Herrn Gülcehre nicht.

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/das-planen-die-alzeyer-linken-fur-2022_25340939

11.02.22: Das plant die Alzeyer CDU für 2022: Die Erweiterung des Industriegebietes, eine attraktive Innenstadt, sinnvolle Radwegeverbindungen – was die Christdemokraten unter anderem für dieses Jahr angehen möchten.

Inhaltlicher Auszug aus dem Zeitungsartikel der AZ vom gleichen Tag – kompletter Artikel ist unten verlinkt: Die CDU will Amtsinhaber Burkhard für die anstehenden Wahlen unterstützen. Die CDU ist für die Erweiterung des Industriegebietes: Man nimmt die Bedenken, auch die der Bürgerinitiative ernst. „Das war häufig auch sehr anstrengend, wir haben vieles recherchiert und versucht, die Diskussion auf eine sachliche Ebene zu holen.
Da sind viele, viele Stunden draufgegangen“, berichtet Stork. Man ist von der Notwendigkeit des Projekts überzeugt. Man will damit Arbeitsplätze schaffen, Einnahmen generieren. „Natürlich werden dafür Flächen versiegelt. Aber wir möchten gerne einen Kompromiss finden, wie es trotzdem so grün und nachhaltig wie möglich gelingen kann.“

10.02.22: Industriegebiet Ost wird Thema im Alzeyer Stadtrat

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/industriegebiet-ost-wird-thema-im-alzeyer-stadtrat_25305865

09.02.22: Bürgermeister-Wahl in Alzey: Unterwegs mit den Kandidaten

Auszug aus dem Zeitungsbericht der AZ vom 09.02. (kompletter Artikel unten verlinkt)

Jung: „Nein, so richtig glücklich ist Jung nicht damit, wie das mit der Kommunikation zum Industriegebiet gelaufen ist.
Nach wie vor ist Jung der Meinung – und seine Fraktion hat er dabei natürlich im Rücken – dass die Verwaltung den Bauausschuss bereits im Februar vergangenen Jahres gezielt und aktiv darüber hätte informieren müssen, dass für die jetzige Diskussion relevante Stellen im Bebauungsplan geändert wurden. Denn als politisch Verantwortlicher im Stadtrat oder Ausschuss vertraue man der Verwaltung, so Jung. Konkret bezieht er sich auf die Umwandlung von Teilbereichen des ehemaligen Gewerbegebiets in ein Industriegebiet sowie veränderte Gebäudehöhen.
Zeit also für die Gretchenfrage: „Industriegebiet ja oder nein?“ Für Jung eine Frage, die längst beantwortet ist. „Das Industriegebiet ist beschlossen. Es kommt. Und das ist auch richtig und wichtig. Das brauchen wir.“

Burkhard: „Der Amtsinhaber dagegen wundert sich noch heute, dass die schon lange beschlossene Erweiterung so plötzlich zum Streitthema wurde. Fehler in der Kommunikation der Verwaltung sieht er nicht. Auch, weil die Änderung im Bebauungsplan praktisch keine Auswirkung auf bereits beschlossene Lärm-Richtwerte oder Gebäudehöhen habe.
Kurz: Es ändere sich nichts. „Ich hatte am Anfang nicht bedacht, dass es hier überhaupt andere Meinungen geben könnte“, eine Infoveranstaltung für die Öffentlichkeit war darum gar nicht erst eingeplant worden.“

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/burgermeister-wahl-in-alzey-unterwegs-mit-den-kandidaten_25300182

08.02.22: Das planen die Alzeyer Grünen für 2022: Nein zum Industriegebiet, Ja zur sozialen Stadt

Auszug aus dem Zeitungsartikel der AZ vom 8.2. (kompletter Artikel ist unten verlinkt):

„Wir werden das Projekt ablehnen“, daran lässt Neumann keinen Zweifel. „Es wäre verheerend in Zeiten wie diesen, in denen wir dem Klimawandel begegnen müssen“, ergänzt Potten. „Das erklärte Ziel der Politik ist es, die Versiegelung von Flächen zu verringern, und wir tun das genaue Gegenteil? Was ist das für ein Signal nach außen?“ Zumal das ganze Projekt für ihren Geschmack deutlich zu intransparent gelaufen sei. Die Info-Veranstaltung Anfang März? „Zu spät“, sagt Neumann, der die regelmäßigen Info-Angebote der EGA als „Charme-Offensive nach der öffentlichen Kritik“ bezeichnet. „Es ist doch praktisch schon alles gegessen.“

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/das-planen-die-alzeyer-grunen-fur-2022_25293772

21.01.22: Was Dautenheims Ortsvorsteherin 2022 plant „Die Aussicht ist keine schöne“

Auszug aus dem Zeitungsbericht (kompletter Artikel unten verlinkt) „Wie berichtet wünscht sich der Stadtteil unter anderem die Verbreiterung des Grünstreifens zwischen dem Mühlenradweg Richtung Mohrenmühle auf 150 Meter. Bisher macht die zuständige Entwicklungsgesellschaft Alzey (EGA) den Dautenheimern hier aber wenig Hoffnung. Eine Verkleinerung des Gebietes zugunsten eines breiteren Grünstreifens führe dazu, dass man weniger Flächen veräußern könne. Die EGA spricht von rund acht Millionen Euro weniger Ertrag, das gesamte Projekt würde sich dadurch nicht mehr rechnen.“

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/was-dautenheims-ortsvorsteherin-2022-plant_25188879

05.01.22: Was Alzeys Bürgermeister für 2022 plant
„Was möglich ist, wird gemacht“ Auszug aus Zeitungsbericht der AZ (kompletter Artikel ist unten verlinkt) „Und wie geht es mit der geplanten Erweiterung des Industriegebiets Ost dieses Jahr weiter? Als Nächstes steht die Abwägung der Stellungnahmen an, die im Rahmen der Offenlage des Bebauungsplanes von Organisationen und Behörden im Rathaus eingegangen sind. Der Stadtrat möchte sich dafür in einer Sondersitzung treffen. Und Burkhard wird nicht müde werden – ebenso wie bei der Steinhalle –, den Stadtrat von der Notwendigkeit zu überzeugen. Unter anderem, „weil mindestens vier Unternehmen regelmäßig“ bei ihm vorsprechen und um zusätzliche Fläche bitten. „Die wandern sonst ab.“ Hier gelte es, Arbeitsplätze zu erhalten, so Burkhard. Und neue zu schaffen.

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/was-alzeys-burgermeister-fur-2022-plant_25097844

20.12.21: Parkchaos im Alzeyer Industriegebiet: Ende in Sicht?
Wer ein Grundstück im geplanten Industriegebiet Ost kauft, muss Lastwagenfahrern Parken und Toilettengang ermöglichen. So steht es im Kaufvertrag.

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/parkchaos-im-alzeyer-industriegebiet-ende-in-sicht_25025606

11.12.21: Info-Stand der IG Holzweg
Die IG Holzweg, die mit kritischem Blick die Planung der Erweiterung des IG Ost begleitet, wird am Samstag, den 11. Dezember 2021 über ihre Aktivitäten mit einem Infostand in der Antoniterstraße auf Höhe der Deutschen Bank, gegenüber Bäckerei Werner, in Alzey informieren. Neben einer Darstellung der massiven Baufenster auf einem Großplakat, der Reichung von Flyern und Baumsamen zum Mitnehmen stehen die Mitglieder der IG Holzweg den interessierten Bürgern und Bürgerinnen für Gespräche von 09:30 bis 12 Uhr zur Verfügung.

30.10.21: Die IG Holzweg informiert die Bürger mit einem Infostand auf dem Roßmarkt. Viele Menschen verstehen unsere Themen und teilen die Bedenken. Hauptpunkt bei vielen Gesprächen: alles viel zu groß und überhastet und erstmal soll der Leerstand genutzt werden.

Infostand

Infostand der IG Holzweg

15.10.21: Entscheidung zu Bürgeranträgen vertagt: Industriegebiet bleibt im Ortsbeirat Schafhausen weiterhin Thema. Der Sprecher der IG Holzweg zeigt sich enttäuscht

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/entscheidung-zu-burgerantragen-vertagt_24657337

01.10.21: Alzeyer Industriegebiet: Grüne und Stadtchef streiten. Wann hat die Stadt den Bebauungsplan offengelegt? Grünen Fraktionschef Detlev Neumann möchte die Diskussion im jüngsten Stadtrat so nicht stehen lassen und meldet sich zu Wort.

https://www.allgemeine-zeitung.de/service/suche?search=Industriegebiet+Alzey+Ost

24.09.21: Streit ums Alzeyer Industriegebiet geht weiter: Zwei Anträge der Linken zur umstrittenen Erweiterung des Industriegebiets Ost liefern Zündstoff für den Stadtrat. Es wird hitzig diskutiert, der Stadtchef wird sogar kurz mal laut.

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/streit-ums-alzeyer-industriegebiet-geht-weiter_24532203

23.09.21: Schutz vor Starkregen: Alzey Weinheim bleibt skeptisch. Die Interessengemeinschaft Hochwasserschutz Weinheim kritisiert die Aussagen der Erschließungsgesellschaft zum Industriegebiet Alzey Ost

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/schutz-vor-starkregen-alzey-weinheim-bleibt-skeptisch_24526323

06.9.21: Industriegebiet Alzey: EGA nimmt Stellung. Die Erschließungsgesellschaft Alzey hat sich Fraktionen und Ortsbeiräten zur geplanten Erweiterung des Industriegebietes Ost erklärt. Ein Auszug.

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/industriegebiet-alzey-ega-nimmt-stellung_24422894

03.9.21: Industriegebiet Ost in Alzey soll etwa zehn Firmen dazubekommen. Mit welchen Unternehmen die Erschließungsgesellschaft Alzey (EGA) derzeit verhandelt und welche schon da sind.

Kommentar dazu (Leserbrief)

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/industriegebiet-ost-in-alzey-soll-etwa-zehn-firmen-dazubekommen_24407148

01.9.21: Industriegebiet Ost: Jetzt spricht die Erschließungsgesellschaft. Seit Monaten wird in Alzey um die Erweiterung des Industriegebietes Ost diskutiert. Die Erschließungsgesellschaft EGA hat den Fraktionen und Ortsbeiträten nun Rede und Antwort gestanden.

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/industriegebiet-ost-jetzt-spricht-die-erschliessungsgesellschaft_24393012

31.8.21: SWR Aktuell (Sendungsbezug RP Studio Mainz, 31.8.21, 16:30 Uhr): Investoren verteidigen Pläne für Industriegebiet

https://swr-aktuell-app.swr.de/news/131522/Investoren+verteidigen+Plne+fr+Industriegebiet/20210831140804

26.8.21: Industriegebiet Ost: Dautenheim bittet um Gegenstimmen: Per Brief wendet sich die Ortsverwaltung Dautenheim an die Alzeyer Stadträte. Sie sollen im September gegen die geplante Erweitertung stimmen. Kippen soll das Vorhaben aber nicht

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/industriegebiet-ost-dautenheim-bittet-um-gegenstimmen_24357840

17.8.21: SWR Aktuell: Anwohner fürchten Lärm und Dreck: Ärger um geplantes Industriegebiet in Alzey – Die Kritik an der geplanten Erweiterung des Industriegebietes Ost geht weiter. Der Ortsbeirat Alzey-Dautenheim hat massive Bedenken.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/alzey-aerger-um-geplantes-industriegebiet-100.html

15.8.21: Burkhard: Keine Hochwassergefahr durch Industriegebiet

Framersheim und die Alzeyer Linken fürchten, dass durch Pläne der Stadt, das Risiko bei Starkregen steigt. Der Bürgermeister sieht das anders: Das IG löse das Problem sogar

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/burkhard-keine-hochwassergefahr-durch-industriegebiet_24304829

Kommentar dazu

06.8.21: Lebensqualität im Alzey Industriegebiet Ost im Fokus: Die Stadtratsfraktion der Linken hat sich gegen die Erweiterung des Industriegebietes Ost in Alzey ausgesprochen

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/lebensqualitat-im-alzeyer-industriegebiet-ost-im-fokus_24245501

03.7.21: Faktencheck: Droht der Verkehrskollaps? Der Faktencheck zum Verkehrsgutachten, der Basis der Verkehrsplanung zur Erweiterung des IG Ost

22.6.21: Industriegebiet Ost in Alzey: Zwischen Platznot und Sorge

Über die Ausweitung des Industriegebiets wird viel diskutiert. Doch was sagen die Unternehmer dazu? Einer, der diese neuen Flächen braucht und einer, der diese fürchtet_

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/industriegebiet-ost-in-alzey-zwischen-platznot-und-sorge_23963667

10.6.21: Alzeyer Verwaltung klärt über Industriegebiet auf

Fragen und Missverständnisse ranken sich um die Erweiterung des Industriegebiets Ost. Anfang der Woche hat die Verwaltung im Stadtrat Rede und Antwort gestanden. Ein Auszug.

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/alzeyer-verwaltung-klart-uber-industriegebiet-auf_23867499

09.06.21: Industriegebiet Ost: „Nicht die Zeit für Kompromisse“

Viele Dautenheimer haben mit ihrer Unterschrift ein Zeichen gegen die aktuellen Erweiterungspläne des Alzeyer Industriegebiets gesetzt. Begleitet von Forderungen.

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/industriegebiet-ost-nicht-die-zeit-fur-kompromisse_23861772

09.6.21: Streit um Alzeyer Industriegebiet im Stadtrat angekommen:

Gebäudehöhen, Lärm, der Kreisel vor Schafhausen – über zwei Stunden steht die Verwaltung den Fraktionen in einer virtuellen Sitzung Rede und Antwort zur Erweiterung des Gewerbegebiets. Am Ende bleiben dennoch Fragen offen.

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/streit-um-alzeyer-industriegebiet-im-stadtrat-angekommen_23860112

08.6.21: Gegen Industriegebiet-Ost in Alzey: Stadtteil übergibt Unterschriften

Dautenheim fürchtet massive Einschränkungen der Lebensqualität. Ortsvorsteherin Kornelia Kopf und der Ortsbeirat holen darum jetzt die Einwohner mit ins Boot.

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/gegen-industriegebiet-ost-in-alzey-stadtteil-ubergibt-unterschriften_23852711

03.6.21: Streit um Industriegebiet in Alzey: SPD sieht Ausschuss nicht gut informiert
Kann man dem Bauausschuss zumuten, einen Bebauungsplan bis ins letzte Detail durchzuarbeiten? Laut SPD nicht. Die Verwaltung hätte über wesentliche Änderungen informieren müssen.

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/streit-um-industriegebiet-in-alzey-spd-sieht-ausschuss-nicht-gut-informiert_23821770

05.6.21: Stand Online-Petition: 747 Unterstützer http://www.openpetition.de/!alzey

30.5.21 IG Holzweg klärt mit einem Video als Faktencheck zu geplanten Gebäudehöhen auf

19.5.21: Bericht in der SWR Landesschau: Industriegebiet bei Alzey stößt auf Widerstand der umliegenden Orte

https://www.ardmediathek.de/video/landesschau-rheinland-pfalz/industriegebiet-bei-alzey-stoesst-auf-widerstand-der-umliegenden-orte/swr-rheinland-pfalz/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE0NjUzMDA/

17.5.21 Stand Online Petition: 642 Unterstützer

https://www.openpetition.de/!alzey

17.5.21: „Offener Brief an den Stadtrat Alzey“: Der Dautenheimer Ortsbeirat hat größte Bedenken, was die geplante Ausweisung des Industriegebietes Ost angeht.

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/offener-brief-an-den-alzeyer-stadtrat_23712051

15.5.21: „Framersheimer Rat sieht bei Industriegebiet Klärungsbedarf“: Viele Fragen und so manche Sorge treiben die Framersheimer mit Blick auf die geplante Erweiterung des Alzeyer Industriegebiets um. Stadt und Entwickler bemühen sich um Antworten.

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/vg-alzey-land/framersheim/framersheimer-rat-sieht-bei-industriegebiet-klarungsbedarf_23699659

13.5.21: Artikel in der AZ: „In Schafhausen fliegen die Fetzen“: Der Plan für das Alzeyer Industriegebiet sorgt für Gesprächsstoff im Stadtteil. Die Beiratssitzung beginnt sachlich und endet plötzlich. Rundumschläge und Nachgeschmack inklusive.

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/industriegebiet-ost-in-schafhausen-fliegen-die-fetzen_23685630

10.5.21: Stand Unterschriften der Online-Petition: 486

8.5.21: Artikel in der Az: „Rück-Spiegel: Ist das Industriegebiet Ost alternativlos?“

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/ruck-spiegel-ist-das-industriegebiet-ost-alternativlos_23653363

7.5.21: Zwei Artikel in der Az:

Wer hinter der IG Holzweg steckt

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/die-kopfe-hinter-der-ig-holzweg-und-ihre-ziele_23648220

Erweiterung Industriegebiet Ost: Dautenheim bleibt kritisch

In der Ortsbeiratssitzung des Alzeyer Stadtteils versuchen Bürgermeister und Mitarbeiter die Gemeinde zu beruhigen. Viele Fragen sind auch geklärt. Doch die Sorgen bleiben.

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/alzey/erweiterung-industriegebiet-ost-dautenheim-bleibt-kritisch_23647913

05.05.2021: Sitzung im Gemeinderat Ortsteil Dautenheim zum Thema Erweiterung Industriegebiet Ost

Bericht des SWR vom 27.4.21 über die Online-Petition

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/online-petition-gegen-industriegebiet-alzey-100.html

Reaktion der Stadt Alzey auf den Artikel zum Widerstand gegen das geplante Industriegebiet, Artikel in der Az vom 26.04.2021:

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/vg-alzey-land/framersheim/alzeyer-stadtchef-von-protest-gegen-industriegebiet-uberrascht_23583846

Anmelden einer Petition bei openpetition.de am 23.4.2021

http://www.openpetition.de/!alzey

Artikel in der Az vom 22.4.21: „Auch Dautenheim beschwert sich über Industriegebiet“

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/vg-alzey-land/framersheim/auch-dautenheim-beschwert-sich-uber-industriegebiet_23561575

Artikel in der Az vom 19.4.21 zum Widerstand gegen das geplante Industriegebiet in Az als Reaktion auf die Plakataktion:

https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/alzey/vg-alzey-land/framersheim/widerstand-gegen-ausweitung-des-industriegebietes-alzey-ost_23545693

Schriftliche Stellungnahmen und Eingaben an die Stadt der Mitglieder der IG Holzweg mit den Bedenken gegen das Industriegebiet

Offenbar sind Bedenkenträger wie wir in den Augen der Stadtverwaltung so genannte Möppler:

https://www.timbra-group.de/presse/industriegebiet-ost-stadt-hofft-fortschritte-2020-60

Plakataktion der IG Holzweg „Gegen das Industriegebiet Ost“ WE 17/18.4.21

Die öffentliche Auslegung der Unterlagen zum „Bebauungsplan Nr. 79d Industriegebiet Ost – Erweiterung mit Osttangente“ mit Einsichtnahme im Rathaus wird durch eine Veröffentlichung im Internet ersetzt. Während der Auslegungsfrist vom 15.3. bis 23.04.2021 können Stellungnahmen dazu abgegeben werden.

https://www.alzey.de/de/rathaus/bauleitplaene/079d.php

%d Bloggern gefällt das: